315 +

Einwohner

102 +

Wohngebäude

478 ha

Fläche

854 Jahre

Geschichte

Willkommen in Kressenbach

Kressenbach ist ein Stadtteil von Schlüchtern, der „Stadt im Bergwinkel“ zwischen den deutschen Mittelgebirgen Rhön, Vogelsberg und Spessart in Hessen im Main-Kinzig-Kreis gelegen. Der Stadtteil Kressenbach liegt ca. 6 km nordwestlich von Schlüchtern auf einer Höhe von ca. 252 m üNN. Erste urkundliche Erwähnung 1167 als „Cressenbach“.

Unser Wappen zeigt eine Brücke über den für unser Dorf namensgebenden Bach. Es symbolisiert damit die Verbindung gegensätzlicher Ufer und den Willen zur Integration, auch im zwischenmenschlichen Bereich und gegenüber Fremden. Die drei Planken der Brücke können als Symbol für die drei Dorfteile Oberdorf, Unterdorf und Mühle verstanden werden.

Unser Motto lautet „Wohnen – Erholen – Miteinander“. Kressenbach bietet Platz zum Wohnen und zur eigenen Entfaltung, Erholung in gesunder Natur und ein fröhliches Miteinander in einer intakten Dorfgemeinschaft.

Auf dieser Website finden sich aktuelle Dorfinfos, die Sitzungsprotokolle des Ortsbeirats, eine Beschreibung unserer Wanderwege, die Dorfchronik, eine Bildergalerie mit aktuellen und historischen Fotos von Kressenbach sowie eine Linksammlung von Internetseiten mit Bezug zu Kressenbach. Unser Dorf verfügt über ein neu renoviertes Gemeinschaftshaus, für das der Dorfverein „Wir-in-Kressenbach e.V.“ (WiK) zuständig ist. Auf dessen Internetseite findet sich auch ein aktueller Belegungskalender für das DGH.

Stellenausschreibung

Derzeit wird ein neuer Hausmeister für das DGH Kressenbach gesucht. Hierzu ist eine Stelle als geringfügige Beschäftigung bei der Stadt Schlüchtern vorhanden. Interessenten wenden sich bitte an unseren Ortsvorsteher Holger Gärtner, Tel. 06661 – 730893.

Aktuelle Infos

Nächste Ortsbeiratssitzung

Mittwoch 01.12.2021, 19:00 Uhr, im DGH

Unser Bürgermeister, Herr Matthias Möller, ist zu dieser Sitzung eingeladen. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen hauptsächlich die Dorfentwicklung und der Hochwasserschutz sowie weitere Punkte. Für die Beantwortung von Fragen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ist Zeit eingeplant. Wir würden uns über eine rege Beteiligung freuen!